Lehners Speckstandl
Du befindest dich hier: Judo-Landesverband Wien - Home
17.08.2018, 00:22

Werte VereinsführerInnen!
Liebe TrainerInnen und Judoka!

Sommeröffnungszeiten:

  • KW27, Mo-Mi 10-14 Uhr
  • 9.7. 10-14 Uhr
  • 10.-31.7. geschlossen
  • 1.8.-6.9. nach tel.Absprache
  • regulärer Betrieb ab 10.9.
  • SCHÖNE FERIEN!!!

    Mobil bin ich für Sie erreichbar unter 0699/11707072!

    Ulla Haider, Generalsekretärin

    ACHTUNG: Informationen über unsere Bürozeiten erhalten sie in unserem Impressum!

    Mi. 6. Juni 2018
    18:00 - 19:40 Uhr
    1230 Wien, Carlbergergasse 72

    Ab September 2017 findet jeden Mittwoch von 18:30 - 20:30 Uhr das Wiener Kadertraining im Rahmen des ÖJV-Ost-Kadertrainings im Dojo der Südstadt mit Axel Eggenfellner statt!

    Zusätzliches Technik-/ Taktik-Training jeden Freitag von 09:00 - 11:00 Uhr im Dojo von café+co Samurai Vienna, 1020 Wien, Pazmanitengasse 17, und zusätzliches 

    Konditionstraining jeden Montag von 09:00 - 12:00 Uhr im Dojo von Volksbank Galaxy Tigers, 2380 Perchtoldsdorf, Brunnerfeldgasse 65.

     

    Ab sofort erhältlich:

    Verbands-T-Shirt mit neuem Logo (weiß, 100% Baumwolle, in verschiedenen Größen).

    Kosten:
    Kindergrößen bis 12/14: 
    € 12,-
    Erwachsenengrößen
    (S bis XL):  € 15,-

    Bestellungen bitte direkt über den Landesverband unter office@judo-vienna.at unter Angabe von Anzahl und Größe sowie Abholmodalitäten (bei Postversand bitte um Angabe von Name, Adresse).
    Wenn Ihr persönlich zum Abholen kommen wollt, wartet bitte auf unser Mail, dass die T-Shirts fertig sind. Andernfalls werden die fertigen T-Shirts mit Rechnung und gegen einen Versandkostenbeitrag von € 4,30 an die von Euch genannte Adresse verschickt!

    Wir freuen uns auf einen „gemeinsamen“ Auftritt bei unseren Turnieren!

    Name:
    Passwort:



    Registrieren

    BAWAG
    BLZ: 14000
    Kto-Nr. 01710-665083
    IBAN: AT98 1400 0017 1066 5083
    BIC: BAWAATWWXXX


    Info News: Hegyi Zweiter bei GP in Budapest
    12.08.2018, 18:16

    Zum zweiten Mal nach Zagreb 2017 stürmte der Wiener Judoka Stephan Hegyi (SC Hakoah/über 100 Kilo) ins Finale bei einem Grand Prix-Turnier. Der EM-Dritte musste sich in Budapest, dem letzten großen Turnier vor der WM im September in Baku, nach drei Siegen erst im Endkampf dem Japaner Kokoro KAGEURA nach 2:46 Minuten im Golden Score mit Waza-ari geschlagen geben. Nach vier Minuten hatte es keine Wertung gegeben. Wir gratulieren sehr herzlich unserem Mitglied des Olympia-Hoffnungskaders für Tokio 2020.

    Der topgesetzte Hegyi hatte sich zunächst nach einem Freilos gegen den Slowenen Emej MARINIC und den Serben Carko CULUM jeweils mit Ippon und im Kampf um den Finaleinzug Ruslan SCHAKBASCHOW (Rus) mit Waza-ari durchgesetzt. Gegen den Japaner, der 2017 schon den Grand Prix in Düsseldorf gewonnen hatte, tat sich Hegyi schwer. "Ich bin mit dem Griff nicht durchgekommen, es war sehr schwer, gegen ihn zu kämpfen", meinte der Wiener nachher. Nach vier Minuten Kampfzeit gab es keine Wertung, Hegyi lag an Shido-Wertungen mit 2:1 hinten und musste im Golden Score angreifen, um nicht das dritte Shido und damit die Disqualifikation zu riskieren. Nach 2:46 Minuten der Verlängerung warf ihn der Japaner Waza-ari - damit landete Hegyi wie 2017 in Zagreb auf Platz zwei.

    Für die weiteren ÖJV-Athleten, darunter mit Magdalena Krssakova (JC Sirvan/bis 63 kg), Christopher Wagner (bis 73 kg) und Adam Borchashvili (beide Volksbank Galaxy Tigers/bis 81 kg) drei Wiener Judoka, gab es keine Platzierungen. Japan war unter den 573 Judoka aus 86 Ländern bei dieser WM-Generalprobe erfolgreichste Nation (9/4/0) vor Ungarn (2/0/2) und Russland (1/1/1). Dank Hegyi landete Österreich in der Medaillenwertung unter den 86 Ländern auf dem 11. Platz.

    Alle Ergebnisse aus Budapest findet ihr hier.

    Autor: presse   [Artikel empfehlen]


    Info News: Hegyi Fünfter bei GP in Zagreb
    29.07.2018, 21:07

    Mit einem fünften Platz in der Kategorie über 100 Kilo schaffte der Wiener Stephan Hegyi beim GP-Turnier in Zagreb als einziger Österreicher eine Platzierung. Der Judoka des SC Hakoah, der im Olympia-Hoffnungskader für Tokio 2020 steht, verfehlte zwar ein Jahr nach dem Finaleinzug in Zagreb eine Medaille, zeigte aber wieder eine starke Leistung.

    In der ersten Runde schlug der EM-Dritte den in Österreich bekannten rumänischen Bundesliga-Kämpfer Daniel NATEA mit Ippon, auch den Ukrainer Alexandar GRORYENKO bezwang der Wiener vorzeitig. Erst im Kampf um den Poolsieg stoppte ihn der Brasilianer Ruan ISQUIERDO mit Waza-ari. In der Hoffnungsrunde bezwang der 20-jährige Heeressportler seinen langjährigen Rivalen Jur SPIJKERS (Ned) mit Ippon und stand somit im Kampf um Bronze, den er allerdings gegen den Ukrainer Yakiv KHAMMO nach 1:50 Minuten mit Ippon verlor. Damit war Hegyi Fünfter - in diesem Klassefeld durchaus ein schöner Erfolg.

    Alle übrigen Österreicher, darunter auch die Wiener Judoka Magdalena Krssakova (JC Sirvan/Klasse bis 63 Kilo) und Christopher Wagner (Volksbank Galaxy Tigers/bis 73 kg) schieden aus. Japan war mit drei Siegen erfolgreichste Nation, Frankreich und Georgien brachten es auf zwei Klassensiege, je einen holten weitere sieben Nationen (CAN, SLO, ISR, UKR, RUS, KOS und GER).

    Alle Ergebnisse aus Zagreb findet ihr hier.

    Autor: presse   [Artikel empfehlen]


    Info News: Seb Schneider in Paks Dritter
    14.07.2018, 19:36

    Einen dritten Platz gab es am ersten Tag des Junioren-Europacups in Paks (Ung) - Sebastian Schneider von den Volksbank Galaxy Tigers holte ihn am Samstag in der Klasse bis 90 Kilo mit vier Siegen und nur einer Niederlage. Nach Vorrundensiegen über Grimar IVARSSON (Isl/Ippon), Darko BRASNJOVIC (Srb/Waza-ari nach 2:22 Minuten im Golden Score) und Eugen MATVEICIUC (Mol/Ippon) musste sich Seb erst im Semifinale dem Ungarn Apor TOTH mit Ippon geschlagen geben. Im Bronze-Kampf war der Wiener wieder voll da und bezwang den Deutschen Marvin BELZ mit Waza-ari.

    Jacqueline Springer (cafe+co Samurai) belegte in der Klasse bis 48 Kilo den fünften, Olivia Taroncher (ASVÖ Carnuntum) in der Klasse bis 57 Kilo den neunten Platz. Die übrigen Wiener, auch am Sonntag, schieden leider aus. Für Österreich gab es durch Maria Höllwart (über 78 kg) einen Klassensieg sowie Lisa Dengg (bis 48) und Niko Rechberger (bis 55 kg) neben Schneider dreimal Platz 3. Das bedeutete unter 29 Nationen Platz 6. Die Medaillen-Wertung gewann die Ukraine (4/2/5) vor Ungarn (3/4/4) und Italien (2/4/2).

    Autor: presse   [Artikel empfehlen]


    Info News: U18-EM: Andreas Wagner Fünfter
    30.06.2018, 20:12

    Toller Erfolg für Andreas Wagner bei der Unter-18-EM in Sarajevo. Der Judoka der Volksbank Galaxy Tigers erkämpfte in der Klasse bis 81 Kilo den ausgezeichneten 5. Platz. Schon zuvor hatte es für die rot-weiß-rote Equipe sogar zweimal Bronze durch Lisa Grabner (Wimpassing/NÖ) und Daniel Leutgeb (Reichraming/OÖ) und insgesamt sieben Platzierungen gegeben.

    Wagner schlug Andrej YANKOVSKY (Slo) und Martin BEZDEK (Tch) jeweils mit Ippon, ehe er sich dem Niederländer Mark VAN DIJK geschlagen geben musste. In der Hoffnungsrunde besiegte der Südstadt-Absolvent Alessio GRAZIANI (Ita) und Arnaud AREGBA (Fra) wieder jeweils mit Ippon, womit er im Bronze-Kampf gegen den Georgier Giorgi SHERAZADISHVILI stand. Leider war der Traum von einer Medaille für den 17-jährigen Wiener nach bereits 29 Sekunden ausgeträumt - Ippon! Dennoch schaffte Wagner mit seiner ersten Platzierung in diesem Jahr gleich einen fünften Platz bei der EM, zu dem wir herzlich gratulieren!

    Auch für David Kleiber lief die EM gut. Der Athlet des Judoring Wien erkämpfte in der Klasse bis 60 Kilo den guten 7. Platz.

    Russland war mit 7 x Gold / 3 x Silber / 1 x Bronze erfolgreichste Nation der Einzelbewerbe vor Frankreich (2/0/1) und Italien (1/4/1). Österreich wurde unter den 42 teilnehmenden Nationen 14. Am Sonntag wird noch der Mixed-Teambewerb ausgetragen, in dem das ÖJV-Team auf die Ukraine treffen wird.

    Alle Ergebnisse der EMU18 in Sarajaveo findet ihr hier.

    Autor: presse   [Artikel empfehlen]


    Info News: Kurzbericht aus Japan
    30.06.2018, 08:48

    Drei Athletinnen des LV bereiten sich gerade mit Nationaltrainer Matthias Karnik in Japan auf kommende Aufgaben vor. Sie trainierten 2 Wochen auf Unis, High Schools und dem Kodokan. Die Stimmung ist gut und unsere Mädls sind sehr fleißig!

    Asimina Theodorakis (WAT Stadlau) und Katharina Tanzer (Cafe+co Samurai) als AK Sportler und Olivia Taroncher (ASVÖ Carnuntum) bereitet sich auf die Sommer U21 ECs vor. Für Asimina dient der Trainingsaufenthalt als Vorbereitung auf die Team_Europameisterschaft im Juli in Russland für der sie nominiert wurde!

    Unser Foto zeigt die drei Mädels beim Kodokan vor der Statue von Jigoro Kano.

    Autor: admin   [Artikel empfehlen]


    Info News: SpitzensportlerIn bei der Polizei
    27.06.2018, 19:42

    Das BM.I (Bundesministerium für Inneres) hat eine Auschreibung für die Aufnahme von Spitzensportlern bei der Polizei veröffentlicht und sucht auf diesem Wege interessierte Athletinnen und Athleten.

    Die Ausschreibung, das Info-Blat und den Bewerbungsboden findet ihr in unserem Downloadbereich!

    Autor: admin   [Artikel empfehlen]


    Info News: EC Celje: Adam Borchashvili Fünfter
    24.06.2018, 21:36

    Mit einem fünften Platz in der Klasse bis 81 Kilo sorgte der Wiener Adam Bochashvili beim European Cup in Celje (SLO) für die beste ÖJV-Platzierung. Der Judoka der Volksbank Galaxy Tigers gewann vier Kämpfe und verlor zwei - im Kampf um Bronze musste sich Adam dem Deutschen Niklas BLÖCHEL mit Ippon geschlagen geben, nachdem er zuvor das Duell klar dominiert hatte.

    Unter den 314 Teilnehmern aus 25 Nationen war Russland (4/2/1) erfolgreichste Nation vor Frankreich (4/0/3), Deutschland (2/3/9) und Japan (2/3/1). Die Ukraine und Kroatien holten noch je einmal Gold.

    Alle Ergebnisse Celje findet ihr hier.

    Autor: presse   [Artikel empfehlen]


    Info News: Gelungenes Abschlussturnier der VS Brunn
    20.06.2018, 15:08

    Ein gelunges Abschlussturnier gab es für die Zweitklasser der VS Brunn. Diese Gruppe ging aus der Aktion "Judostar 2020" hervor und wird von Rudolf Eitelberger und den Volksbank Galaxy Tigers betreut.

    Autor: admin   [Artikel empfehlen]


    Info News: Girls-Power-Day war ein Erfolg
    17.06.2018, 19:31

    Ein voller Erfolg wurde der "Judo-Girls Power Day" mit Magdalena Krssakova am Samstag in der Kurt Kucera-Halle in Wien. Rund 25 Mädchen und Frauen waren dem Aufruf eines gemeinsamen Trainings und der Abhaltung eines Vortrags der erfolgreichen Kämpferin des JC Sirvan gefolgt. Magda zeigte in der Praxis in einem 90-minütigen Training ihre Tricks, danach schaute man gemeinsam einige Techniken auf Video an, und zu guter Letzt gab Krssakova auch noch Autogramme. "Ich glaube, es hat allen Teilnehmerinnen gefallen", bilanzierte JLVW-Frauenreferent Martin Grafl zufrieden. "Jedenfalls wurde der Wunsch geäußert, dass wir Derartiges in Zukunft öfters organisieren sollten, eventuell auch übers Wochenende."

    Nach dem "Power-Girls-Day" war Bundesliga-Power auf der Matte angesagt. Die Frauen von cafe+co. Wien siegten gegen ESV Sanjindo aus Bischofshofen mit 8:6. Die Punkte der Wienerinnen machten Andrich (2), Mohseni-Farsbaf (2), Findeis (2), Springer (1) und Fabian (1)

    Ellinger-Felsinger-Turnier

    Am Sonntag war die Kucera-Halle dann Schauplatz des schon traditionellen Ellinger-Felsinger-Nachwuchsturniers. Mit 12 x Gold, 4 x Silber und 6 x Bronze war Volksbank Galaxy Tigers einmal mehr erfolgreichster Verein vor cafe+co Samurai (8/5/8) und WAT Stadlau (4/4/5). Auch SV Wien Judo Lions brachte es auf vier Klassensiege, je zweimal Gold holten der Judoring Wien, Judo Club NG, Dinamo Union Wien und Sandokan Galaxytigers. Insgesamt 210 Judoka aus 29 Vereinen hatten in 48 Gewichtsklassen die Sieger ermittelt.

    Die Ergebnisse des EFT findet ihr hier.

    Autor: presse   [Artikel empfehlen]


    Info News: Ehrung für Hegyi und Eggenfellner
    29.04.2018, 22:15

    Sonntag, mit 45 Minuten Verspätung, landete die ÖJV-Delegation aus Tel Aviv kommend in Wien-Schwechat. Der Judo-Landesverband Wien ehrte den Bronzemedaillen-Gewinner Stephan Hegyi und seinen Heimtrainer Axel Eggenfellner - Präsident Ernst Raser überreichte den beiden die Verdienstmedaille des LV Wien in Silber und Hegyi zudem noch einen Scheck über 1.000 Euro zur Vorbereitung auf die nächsten Ereignisse, vor allem fürs nächste Japan-Trainingslager. Stolz präsentierte Hegyi, der von seinen Eltern empfangen wurde, seine erste große Medaille in der Allgemeinen Klasse.

    Leider Seitenbandriss bei Magda
    Jubel um Hegyi, aber Schmerzen für seine Teamkollegin Magda Krssakova, die am Freitag in ihrem ersten EM-Kampf aufgeben musste. Laut erster Diagnose in Tel Aviv besteht der Verdacht, dass die 24-jährige Wienerin vom JC Sirvan einen Seitenbandriss innen erlitt und wohl eine längere Pause einlegen wird müssen. Alles Gute, Magda!

    Autor: presse   [Artikel empfehlen]


    Pfeil Facebook

    Besuche uns auf Facebook


    Pfeil Sponsoring

  • Sie wollen potentielle Kunden für Ihr Unternehmen gewinnen?
  • Sie wollen gezielt Personen ansprechen, die für Ihre Prokdukte geeignet sind?
  • Sie wollen Judo in Wien fördern und unterstützen?

    Dann werben sie mit einem Banner für Ihr Unternehmen oder Ihre Produkte auf unserer Webseite! Wir binden das Banner auf unserer Homepage mit einem Link zu Ihrem Unternehmen ein (siehe Header und rechter Block). Gleichzeitig Unterstützen Sie mit einem Beitrag die Aktivitäten des Judo-Landesverbandes Wien und seine Sportlerinnen und Sportler.

    Setzen Sie sich einfach mit unserem Sekretariat in Verbindung, wir geben Ihnen gerne Auskunft und freuen uns auf eine lange und gute Zusammenarbeit.

  • Pfeil Statistik

    Online: 21
    IP: 54.80.93.19
    Besucher: 1646829
    Besucher heute: 16
    Seitenaufrufe: 7958234
    Seitenaufrufe heute: 77
    Datum: 17.08.2018
    Zeit: 00:22

    Sie sind eingeloggt als Gast (einloggen)


    Pfeil Neue Downloads

    1. Spitzensport-Polizei (49)
    2. IVO 2018 (128)
    3. Dan-Prüfung 2018 (129)
    4. UL-TS-17-18-Teil2 (257)


    Pfeil Top Event


    Pfeil Neue Infos

    1. 60 Jahre JLV-Wien (17194)
    3. Zusätzliche Startberechtigung (7505)
    4. Veranstaltung von Vereinsturnieren (5528)
    5. Förderkriterien 2014 (6582)


    Pfeil ÖJV-News

    Feed design by pfalzonline.de


    Pfeil Sponsoren

    Ströck
    Lehners Speckstandl
    Manner
    Strapro
    Sportpool Wien


    Pfeil Countrer


    seit 7.10.2013


    Pfeil Amazon